Out of Band Management

Out of Band Management gewährleistet im Notfall schnellen und sicheren Zugang zu kritischen Systemen über Telefon oder mobile Verbindungen sogar dann, wenn das primäre Netzwerk nicht verfügbar ist.

Der Zugriff erfolgt über serielle Schnittstellen oder die lokale VGA-Konsole (KVM) des Zielgeräts. Moderne Server verfügen in der Regel über Service-Prozessoren, die entfernten Zugriff auf und Kontrolle über das Zielsystem ermöglichen.

Gemäss einer Analyse von Emerson Network Power (VertivCo) handelt es sich nur in etwa 20% der Problemfälle um defekte Hardware. Dies beudeutet, dass etwa 80% der Probleme durch Software-Updates oder Änderung der Konfiguration gelöst werden können.

Mithilfe von Out of Band Management kann ein Techniker bei einem Problem direkt von seinem Arbeitsplatz auf das betroffene Gerät zugreifen. KVM-Switches oder serielle Konsolen-Server ermöglichen BIOS-Level-Zugriff auf die betroffenen Geräte. Service-Prozessoren oder schaltbare Rack-PDUs erlauben, das Gerät aus der Ferne neu zu starten.

Durch die Kombination mit dem schnellen Mobilnetzwerk über 3G/4G lässt sich der Zugriff auf Ihre wichtigsten Komponenten auch bei einem Ausfall des Netzwerks realisieren.

Neu bieten wir auch die NodeGrid Lösungen von ZPE-Systems an.

 

Serielle Konsolen Server

Serielle Konsolen-Server (Terminal-Server) ermöglichen den Zugriff auf Netzwerk- und Infrastrukturgeräte über eine serielle (RS-232) Schnittstelle.

 

KVM-Switches

KVM-Switches erlauben die Verbindung zu grafischen Systemen (GUI). Typischerweise sind das Server- oder Desktop-Systeme.

 

Service-Prozessor-Management

Moderne Server verfügen über integrierte Service-Prozessoren (HP iLO, Dell iDrac etc.), welche die entfernte Kontrolle über einen Server ermöglichen. Typische Funktionen sind Power-Control, KVM sowie die Überwachung von Sensoren und Stromverbrauch.

 

Rack-PDUs

Rack-PDUs mit schaltbaren Ausgängen vervollständigen ein Out of Band Management Konzept. Bei Bedarf kann ein betroffenes System (Server, Switch, Firewall) über die Stromleiste neu gestartet und der Boot-Vorgang über eine der oben genannten Technologien überwacht werden.