Out of Band Management

Die Problematik

Mit der zunehmenden Verlagerung weg von selbst betriebenen Rechenzentren und Serverräumen hin zu professionellen Colocation Rechenzentren ergeben sich auch neue Herausforderungen in Bezug auf das Management und den Betrieb der IT.

Beim Ausfall eines Systems, braucht der Techniker BIOS Level Zugriff auf die Systeme. Nicht selten muss er dazu vor Ort gehen und verliert wertvolle Zeit durch Anreise und Zutritt zum Gebäude und den Räumlichkeiten.

Die Lösung

Ein Out of Band Management Konzept gewährleistet im Notfall schnellen und sicheren Zugang zu kritischen Systemen über Telefon oder mobile Verbindungen sogar dann, wenn das primäre Netzwerk nicht verfügbar ist.

Der Zugriff erfolgt über serielle Schnittstellen oder die lokale VGA-Konsole (KVM) des Zielgeräts. Moderne Server verfügen in der Regel über Service-Prozessoren, die entfernten Zugriff auf und Kontrolle über das Zielsystem ermöglichen.

Gemäss einer Analyse von Emerson Network Power (VertivCo) handelt es sich nur in etwa 20% der Problemfälle um defekte Hardware. Dies beudeutet, dass etwa 80% der Probleme durch Software-Updates oder Änderung der Konfiguration gelöst werden können.

Mithilfe von Out of Band Management kann ein Techniker bei einem Problem direkt von seinem Arbeitsplatz auf das betroffene Gerät zugreifen. KVM-Switches oder serielle Konsolen-Server ermöglichen BIOS-Level-Zugriff auf die betroffenen Geräte. Service-Prozessoren oder schaltbare Rack-PDUs erlauben, das Gerät aus der Ferne neu zu starten.

Durch die Kombination mit dem schnellen Mobilnetzwerk über 3G/4G lässt sich der Zugriff auf Ihre wichtigsten Komponenten auch bei einem Ausfall des Netzwerks realisieren.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

zum Shop